0 60 51 - 83 99 83
Alberto Venturino Geschäftsführer

Das Feuchtschliff-Verfahren


 

Schleifen und polieren von Marmor, Granit, Travertin - Naturstein- und Kunststeinböden im Innen- und Außenbereich.

Gebrauchs- und Witterungseinflüsse und auch falsche Pflege schädigen die Kunststein- und Naturstein-Bodenbeläge. Sie werden stumpf, fleckig, zerkratzt und weisen teils Laufstrassen auf. Das Erscheinungsbild der Flächen ist uneinheitlich und optisch einfach nicht mehr schön.
Das Feuchtschliff- Verfahren ermöglicht die Sanierung eines geschädigten Gesteinsbodens im Objekt - staubfrei und weitestgehend geräuscharm.

Die geschädigten Beläge werden mit Bodenschleifmaschinen bearbeitet. Die Maschinen sind mit drei kontrarotierenden Schleifköpfen bestückt, um eine optimale Oberfläche zu erhalten. Unter Beigabe von geringen Wassermengen werden die Bodenbeläge mit Diamantwerkzeugen geschliffen.

Im Grobschliffgang werden Kratzer, Über- und Unterzähne sowie die Fugen und Unebenheiten plangeschliffen. In mehreren Mittel- und Feinschleifgängen wird die Oberfläche verdichtet und der gewünschte Glanzgrad erzielt.

Durch die Zugabe von nur geringen Wassermengen und dem Absaugen der Schleifschlämme nach jedem Arbeitsgang ist die Feuchtigkeitsbelastung sehr gering.

Die Randbearbeitung der Bodenflächen an begrenzende Bauteile wird mit Handmaschinen ausgeführt, dadurch wird ein einheitliches Glanzbild bis an die Ränder und an Einbauten gewährt. Angrenzende Flächen, Wände, Objekte etc. werden zum Schutz abgeklebt.

Je nach Anforderung und Kundenwunsch wird der Bodenbelag anschließend zum Schutz nachbehandelt.