0 60 51 - 83 99 83
Alberto Venturino Geschäftsführer

Granit, Gneis und Gabbro

Sie zählen zu den Tiefengesteinsarten. Gängige Sorten sind Nero Assoluto, Nero Impala, Labrador Blue Pearl, Azul Noche, Azul Bahia, Padang dunkel, Duke White, Bianco Sardo und viele mehr.


 

Granit_gebuerstet_satiniert 92   Granit_geschliffen_matt-93

granit - vorher   granit - nachher

Hochglanz-Schleifen

Granit gehört zu den härtesten Gesteinen, die in der Natur zu finden sind. Dementsprechend aufwendig sind die Schleifverfahren, die eine Hochglanz-Oberfläche ermöglichen. Die Bearbeitung solcher Gesteinsarten ist zeitaufwendig und arbeitsintensiv und verlangt hohen körperlichen Einsatz. Bis zu zehn Schleifgänge werden benötigt, um Granit & Co. vom Planschleifen bis zum Hochglanz zu bearbeiten. Entsprechend viele Diamantschleifmittel kommen hier zum Einsatz. Dieses Verfahren ist durch die Komplexität mit hohen Kosten verbunden.

Reparaturschliff

Bei gut verlegten Böden mit nur leichten Laufstraßen (matte Laufwege) können wir mit nur wenigen Schleifgängen und einer Politur ein sehr gutes Ergebnis erzielen, das ein hervorragendes Kosten-/Nutzen-Verhältnis vorweist.

Diamantbürsten / Satinieren

Neue Oberflächen ermöglichen heute aus einem polierten Granit eine diamantgebürstete oder satinierte Oberfläche herzustellen. Es besteht auch die Möglichkeit, einer sehr rauhen Oberfläche (z. B. geflammt) ein etwas sanfteres Erscheinungsbild zu verleihen.
Weiterhin können zu glatte Böden unter Einsatz entsprechender Werkzeuge stumpfer gemacht werden (Rutschsicherheit).
Insgesamt bestehen heute unzählige Möglichkeiten, Bodenbeläge optisch zu verändern, so dass sich vollkommen neue und sehr schöne Oberflächen erzielen lassen.

Lassen Sie sich beraten!